Klimaanalysen zur
Wahl 2021

Ein Kooperationsprojekt des Bundesverbands Junge Energie e.V.

Die erste Version steht bereit

PDF Download

Auf dieser Website finden Sie eine Analyse der Wahlprogramme sechs großer Parteien zur Bundestagswahl 2021. Ziel der Analyse ist es die Positionen zu Energiethemen unter den Parteien zu vergleichen und auf wissenschaftlicher Grundlage einzuordnen. Folgende Parteiprogramme werden untersucht:

CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, DIE LINKE, GRÜNE

Die Themen der Analyse

Jede der Parteien wird unter gleichen Gesichtspunkten untersucht. Die Analyse gliedert sich dabei in vier übergeordnete Themenbereiche: Strom, Wärme, Mobilität und Paris. Finden Sie heraus, was sich genau hinter diesen Themen versteckt!

Wann soll der Kohleausstieg kommen?

Sehen die Parteien eine Zukunft mit Atomkraft?

Gibt es konkrete Pläne zum Ausbau erneuerbarer Energien?

Und wer soll zahlen für die Energiewende?

Wer zahlt für Sanierungsmaßnahmen in Bestandsgebäuden?

Wie sollen Wärmeverluste in Zukunft reduziert werden?

Wird auch im Bereich Heizen auf erneuerbare Energie gesetzt?

Wie soll der ÖPNV gestaltet werden?

Durch welche Art von Motor sollen Autos angetrieben werden?

Fordern die Parteien ein Tempolimit und was ist hierbei eigentlich sinnvoll?

Und wie soll es mit dem Fliegen weitergehen?

Decken sich die Ziele der Parteien mit dem Pariser Klimaabkommen?

Welche Ziele setzen sich die Parteien selbst und ergeben diese Ziele Sinn im Bezug auf den Klimaschutz?

Gibt es konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele und sind diese Maßnahmen ausreichend?

Die Vereine hinter dem Projekt

Der Bundesverband Junge Energie e.V. vereint energieorientierte studentische Vereine aus ganz Deutschland. Dank des überregionalen Austauschs des BJE konnte dieses Gemeinschaftsprojekt digital durchgeführt werden.

 

Bundesverband Junge Energie e.V.

Regenerative Energy Consultants e.V.

 

Akademischer Energieverein Leipzig e.V.

 

Energie Forum Aachen e.V.

 

Essener Energie Club e.V.

YES Consulting e.V.

Kontakt

Die Ansprechpartner für dieses Projekt sind Fabian Lichter & Paul Zelle.

Thank you for your message. It has been sent.
There was an error trying to send your message. Please try again later.